Der Bann ist gebrochen

Hallo zusammen,

der heutige Arbeitstag verlief so wie die letzten Wochen. Man checkt morgens das Auto, erledigt ein paar Aufgaben auf der Wache, feudelt hier ein bißchen rum, wischt da was ab, geht mal schön zu Mittag essen und es kommt kein Einsatz. So wie ich arbeite wollen andere Menschen Urlaub machen. Ich bin ja schon fast wahnsinnig geworden, seit Wochen keinen Notfalleinsatz. Naja das ganze ging bis heute 18:00 Uhr so. Und dann kam der große Einsatz. Dummerweise ne Stunde vor Feierabend.

Einsatzmeldung: Person von Leiter gestürzt. Verdacht auf Armfraktur, Patient klagt über Atemnot. Notarzt ebenfalls auf Anfahrt. Sonderrechte frei

Wir sind gute 10 Minuten gefahren. Auf der Strasse stehen schon ein paar Leute aufgeregt rum. Im Wohnzimmer steht ein Mann, vermutlich der Patient, dessen Gesicht auf das Übelste angeschwollen ist und der sichtlich um Luft ringt. Mein erster Gedanke ist „Anaphylaktische Reaktion“ aber gemeldet war ja Leitersturz. Er sah tatsächlich so aus als ob eine Horde Wespen über ihn hergfallen sind, bzw. er als Katzenallergiker gerade mal mit sämtlichen Nachbarskatzen innig geschmust hätte. 

Fremdanamnestisch erfahren wir, dass der Patient aus gut 1,5 m Höhe von einer Leiter auf die Seite gestürzt ist. Er klagt über starke Schmerzen im Brustkorb und massive Atemnot. Der angeblich gebrochene Arm war da noch das kleinste Problem. Wir bestellen direkt mal einen Hubschrauber nach mit der Verdachtsdiagnose Thoraxtrauma nach Sturz mit V.a. Spannungspneumothorax . Die Schwellung ist über den ganzen Oberkörper, die Arme und das Gesicht ausgebreitet. Hier sehe ich zum ersten mal ein massives Hautemphysem (Luftansammlung unter der Haut) inkl. dem typischen Knistern der Haut. Sowas kennt man sonst nur aus der Fachliteratur (ja doch ab und an lese ich auch mal was sinnvolles ;o)

Wir haben den Patienten dann zusammen mit den Notärzten und der Hubschrauberbesatzung schön schlafen gelegt, intubiert, beatmet und dann noch beidseits eine Thoraxdrainage angelegt.

War mal ein richtig interessanter Einsatz. Dummerweise sah der Rettungswagen danach aus wie Sau und ich bin erst um 21:00 aus der Wache rausgekommen. Jetzt hab ich erst mal wieder wochenlang genug von sowas. Muss ja auch nicht sein, dann gehts den anderen Leuten immer schlecht. Nene lieber schön ruhig und allen gehts gut ;o)

Bis demnächst

 

Sven aka Winny

~ von paramedic78 - Juli 7, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: